Heidemarie Bauch

Heidemarie Bauch

1957 in Wien geboren. Einer Grafiker- und Künstlerfamilie entstammend, besucht sie 1973/74 die Modeschule Hetzendorf. 1974/75 die Höhere Graphische Bundes-Lehr- und Versuchsanstalt, Abteilung Fotografie und absolviert ebendort die Abteilung Grafik mit Meisterklasse bis 1980. Seit damals im gemeinsam mit Reinhard Kiesel gegründeten “Atelier Bauch-Kiesel” (das bis 2008 besteht) als freischaffende Grafikerin tätig. Teilnahme an mehreren Einzel- und Gemeinschaftsausstellungen im In- und Ausland.

Die Malerei von Heidemarie Bauch ist geprägt von ihrer Berufsausbildung an der “Graphischen”. Die zunächst intensive Beschäftigung mit Illustration und Comic-Art bedingte die plakative und flächige Malweise in ihren freien künstlerischen Arbeiten. Die frühen “Blow-ups” in den 80er Jahren bezeugen Lust am großen Format, wobei meist die schwarze Kontur als wesentliches Bildelement im Spiel mit farbigen Flächen bestimmed war.

Die Zeit der Familiengründung erlaubte es Heidemarie Bauch erst wieder Ende der 90er Jahre, sich in einer Phase der künstlerischen Neuorientierung mit Malerei zu befassen. Es entstand eine größere Anzahl von Landschaftsaquarellen. Um 2005 entsteht eine Serie von Acrylbildern, den “Beagle paintings”, in denen sie die neugefundene mit ihrer ursprünglichen Stilrichtung scheinbar vereint. Mit einer Unterbrechung und veränderter Thematik setzt sie diesen neuen Weg fort und lässt uns nun im Augarten im Palmenhaus auf Arbeiten aus den letzten Jahren blicken. Seit über einem Jahr ist es ihr Herzenswunsch, ihre Werke zum Thema Augarten in diesem schönen Ambiente zu präsentieren.

Ein Gedanke zu “Heidemarie Bauch

  1. Liebe Heidemarie,
    leider habe ich es zu deiner Ausstellung nicht geschafft, ich lebe ja seit 3 Jahren in der Steiermark und bin nur selten in Wien. Ich hoffe, diese war für dich erfolgreich!
    Liebe Grüße
    Suzanne

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>